Strategie - was für ein Irrtum

Wenn ich 100 Unternehmer frage, was für sie Strategie ist, dann sagen 95% von ihnen: "ein Plan".


Was ist ein "Plan". Im konstruktivistischen Sinne eine exakte Vorstellung von dem was ist und sein wird. Unidirektional. Das meinen Unternehmer, wenn sie Plan sagen. Ich bestimme, wo ich hin will und ich habe eine Vorstellung davon.


Ein Plan im erweiterten Modus bezieht alle möglichen Reaktionen des Gegners mit ein. Schon viel besser. Natürlich werden auch Unternehmer sich überlegen, was die Wettbewerber tun, wenn sie selbst ihren Plan verwirklichen. Meist ist das aber nur halbherzig und auch sehr oft mit der Rosa Brille gekuckt.


Eine Strategie im spieltheoretischen Sinne geht noch viel weiter, und das ist wohl auch der Kern strategischen Denkens. Urmodell der Spieltheorie ist das Gefangenendilemma. Kaum jemand kennt es, nur die VWLer, die haben aber keine Praxisanwendung gelernt. Es ist ein gigantisches,  jeden Tag zu erlebendes Phänomen von jedem von uns. Jeder möchte sich selbst optimieren und landet in der schlechtesten aller erdenklichen Möglichkeiten. Klingt heftig, aber die Posträuber von 1963 hatten eine gute Strategie.


Im Blog von www.systemdrei.de stelle ich Ihnen das Gefangenendilemma vor. (In Kürze)


Strategie ist ein vielstufiges Spiel, das immer den anderen im Blick hat. Man spricht beim Schachspiel von Strategie. Nein, das ist Mathematik. Hier sehe ich nur fixe Möglichkeiten voraus. Poker ist schon viel mehr Strategie, weil es Täuschungsmavöver gibt, obwohl die Karten so sind wie sie sind. Strategie ist hochkomplex, nicht logisch planbar.


Strategie für Unternehmen ist eine Königsdisziplin. Was tue ich und was tut dann der andere? Hat der andere Gründe oder nicht (Nashgleichgewicht) seine Position zu verändern?


Natürlich kann ich auch nur mein eigenes Weltbild schaffen und nicht auf andere achten.


Henry Mintzberg hat in seinem Buch "Strategy Safari" 10 Strategiemodelle vorgelegt. sehr empfehlenswert.


Aber mich können Sie in Ihre Überöegungen auch mit einbeziehen...


10 usw.  

   


 

 

Ihr Gewinn... 

 

Spieltheorie in der Praxis.

der tägliche Umgang mit Dilemmastrukturen.  

 

Kommunikationskompetenz in ihrer Organisation - der entscheidende Faktor  

 

Sparringspartner für  

Unternehmer und  

Menschen in Entscheiderrollen  

 

Begleitung bei persönlichen Grenzsituationen   

 

Verlorene Projekte zurückholen   

 

Scout und Spürnase