Struktur und Organisation ist eine Königsdisziplin.

Struktur kling ziemlich statisch und fad erstmal. Struktur wird aber falsch verstanden. Es geht meist  um Organigramme und Hierarchien.


Mir ist Architektur als Begriff viel sympathischer. Organigramme sind top down, Darstellung von wer ist oben und wer unten. Organigramme beschränken. Architektur ist lebendig im Sinne von Räumen und deren Nutzung.


Handlungsbedingungen und Handlungsräume

Organigramme sind einfach  zu erstellen formal, erzeugen aber mit enormer Wucht Macht und Demut. Wie langweilig. Macht und Unterwerfung per Dekret.

Natürich braucht es das. Aber sehr im Hintergrund.


Was es viel mehr  braucht,  sind Handlungsstrukturen. Wer kommuniziert mit wem, warum, wie oft und was folgt daraus?

Daraus ergibt sich eine Informationslandkarte mit Strukturelementen. Hieraus wiederum ergeben sich Jobbeschreibungen: wer braucht welchen Handlungsspielraum unter welchen Handlungsbedingungen.


Führungskräfte haben oft große Schwierigkeiten, diese Analyse wertneutral durchzuführen, da sie ja immer selbst Teil dieser "Raumspielerei" sind.


Berater mit Komptenz können diese Themen viel distanter angehen und der Führungskraft helfen, die Rollen richtig zu setzen.


Ich begleite auch Führungskräfte auf diesem Wege, biete Mentoring und Sparring an.

Viele Referenzen hierzu werden Ihnen bestätigen, was ich für Sie tun kann.


Sie werden es auch selber spüren...

 

 

Ihr Gewinn... 

 

Spieltheorie in der Praxis.

der tägliche Umgang mit Dilemmastrukturen.  

 

Kommunikationskompetenz in ihrer Organisation - der entscheidende Faktor  

 

Sparringspartner für  

Unternehmer und  

Menschen in Entscheiderrollen  

 

Begleitung bei persönlichen Grenzsituationen   

 

Verlorene Projekte zurückholen   

 

Scout und Spürnase